Prof. Dr. Norbert Pohlmann Home mobile
slider

Identifikation - Prof. Dr. Norbert Pohlmann

Identifikation

Symbol für „Identifikation“ – Glossar Cyber-Sicherheit – Prof. Norbert Pohlmann

Die Identifikation ist die Überprüfung eines vorgelegten, kennzeichnenden Merkmals, zum Beispiel des Nutzernamens. Eine Person wird weltweit eindeutig durch die Angabe von Vornamen, Nachname, Geburtsort und Geburtstag identifiziert. In Deutschland wird die Eindeutigkeit der Identifikation durch die Regularien von den Standesämtern garantiert. In der digitalen Welt wird in der Regel der Nutzername als kennzeichnendes Merkmal verwendet. Eine Identifikation (digitale Indentifikation) muss immer innerhalb eines Systems (Organisation) abgesprochen sein, damit sie eindeutig ist. Ein System kann die Weltbevölkerung sein, die Bürger in Deutschland, die Kunden eines Webshops, die Mitglieder eines sozialen Netzwerkes wie Facebook usw.

Damit eine solche Absprache mit verschiedenen Nutzern zustande kommt, müssen klar definierte Regeln bezüglich der Identifikation eingehalten werden. Als Beispiel hierfür kann die CCITT Recommendation X.509 beziehungsweise ISO 9594-8 betrachtet werden. Hierbei handelt es sich um ein standardisiertes Konzept eindeutiger, kennzeichnender Namen oder „Distinguishing Identifier“.

Beispiele von Verfahren für die Verifikation der Identifikation sind: Vorlage eines Personalausweises, eID-Funktion des neuen Personalausweises, Videoidentifikation, PostIdent, SicialIdent, usw.

Weitere Informationen zum Begriff “Identifikation”:

Vorlesung: „Identifikation und Authentifikation“

Artikel: „Wenn der Softbot menschliche Identität bestätigt – VideoIdent-Verfahren: Die Technik“

Informationen über das Lehrbuch: „Cyber-Sicherheit“

Glossar Cyber-Sicherheit: Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)

Zurück zur Übersicht
Symbol für „Identifikation“ – Glossar Cyber-Sicherheit – Prof. Norbert Pohlmann
Identifikation Prof. Dr. Norbert Pohlmann - Cyber-Sicherheitsexperten
500x500