slider

Die Welt ist nicht perfekt - Prof. Dr. Norbert Pohlmann

Die Welt ist nicht perfekt

135-Die-Welt-ist-nicht-perfekt-Prof.-Norbert-Pohlmann

Norbert Pohlmann  (Institut für Internet-Sicherheit),
“Die Welt ist nicht perfekt”,
Sicherheit + Management – Magazin für Safety und Security,
GIT Verlag,
05/2002

Muß der Staat bei elektronischen Geschäftsprozessen reglementieren
oder bieten die Unternehmen schon ein angemessenes Maß an Vertrauenswürdigkeit für unsere Informations- und Wissensgesellschaft

Wir leben nicht in einer perfekten Welt, das wissen wir. Aber wir haben gelernt, mit dieser Tatsache in der realen Welt verantwortungsvoll umzugehen und uns ein grundlegendes Maß an Sicherheit zu schaffen.
Doch was müssen wir tun, um in der neuen ‘elektronischen Welt’ eine äquivalente Sicherheit zu bekommen, damit wir die Chancen, die die neuen Konzepte uns bieten, sinnvoll nutzen können?

Eine perfekte Welt gibt es nicht.

In einer perfekten Welt würden Vertrauen und Freundlichkeit regieren, wären alle Informationen frei für jeden verfügbar, würde sich niemand zu Lasten anderer bereichern, würden alle Kunden den gewünschten und angemessenen Preis für Waren und Dienstleistungen gern zahlen, wäre
der Wettbewerb transparent, fair und ausgeglichen.

Die reale Welt sieht anders aus: Information und Wissen – und damit Macht – sind ungleich verteilt, Einbruch und Diebstahl gefährden Eigentum, Betrug und Verrat gehören zum Geschäftsleben, Terror und Gewalt bedrohen unseren Alltag. Aber wir haben im Laufe der Zeit gelernt, damit umzugehen und uns angemessen zu schützen.

Wie schützen wir uns in der realen Welt?

Pförtner sorgen dafür, dass kein Unbefugter ein Firmengelände betritt, verschlossene Schränke und Safes dienen zur sicheren Aufbewahrung wertvoller Güter (Geld, Sachwerte, Informationen und sonstige Unternehmenswerte), Sicherheitstransporter schützen die Werte während des Transports.

Standes- und Einwohnermeldeämter sichern die eindeutige und überprüfbare Identität von Personen: Das Standesamt sorgt dafür, dass wir über unseren Vor- und Nachnamen, den Geburtsort und das Geburtsdatum eindeutig identifizierbar sind. Das Einwohnermeldeamt gibt Ausweise heraus, die es ermöglichen, diese eindeutige Identität zweifelsfrei zu beweisen.

kostenlos downloaden
135-Die-Welt-ist-nicht-perfekt-Prof.-Norbert-Pohlmann
Die Welt ist nicht perfekt Prof. Dr. Norbert Pohlmann - Cyber-Sicherheitsexperten