Prof. Dr. Norbert Pohlmann Home mobile
slider

Gefährdungen in Baden-Württembergischen Unternehmen – SiFo-Studie 2018/19

Gefährdungen in Baden-Württembergischen Unternehmen – SiFo-Studie 2018/19 Prof. Dr. Norbert Pohlmann - Cyber-Sicherheitsexperten

Gefährdungen in Baden-Württembergischen Unternehmen – SiFo-Studie 2018/19 Pohlmann

Gefährdungen in baden-württembergischen Unternehmen - SiFo-Studie 2018_19 - Prof. Norbert Pohlmann

Prof. Norbert Pohlmann

Das Sicherheitsforum Baden-Württemberg (SiFo) unterstützt Unternehmen und Organisa-tionen darin, ihr Wissen und ihre Innovationen zu schützen. Die Sensibilisierung kleiner und mittlerer Unternehmen stellt dabei einen besonderen Tätigkeitsschwerpunkt des Sicher-heitsforums dar. Das Sicherheitsforum hat in der Vergangenheit bereits Studien herausge-geben, welche die Auswirkungen von Informationsverlusten durch Wirtschaftsspionage und Konkurrenzausspähung in Baden-Württemberg analysiert haben. Seit der Erstellung der letzten SiFo-Studie 2009/2010 hat sich jedoch die spezifische Gefährdungslage stark verändert.

IT-Systeme sind hochentwickelteren Cyberangriffen (wie etwa Manipulation portabler USB-Geräte oder Advanced Persistent Threats) ausgesetzt, die etablierte Schutzmechanismen zunehmend ins Leere laufen lassen. Zudem ist durch die fortschreitende Digitale Transfor-mation die Erreichung eines wirksamen Basisschutzes aufgrund der Vielzahl an internetfä-higen Geräten und der Vielfalt unterschiedlicher IT-Systeme im Unternehmensalltag weit-aus schwieriger zu erreichen, als dies noch vor wenigen Jahren der Fall war. Insbesondere die zunehmende Vernetzung von Industriesteuerungssystemen mit heterogenen externen Anwendungen („Industrie 4.0“) und Fernsensorik („Internet der Dinge“) stellt neuartige Her-ausforderungen an die Absicherung von Unternehmensnetzen.

Das Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg hat des-halb in Kooperation mit dem Sicherheitsforum Baden-Württemberg im Frühjahr 2018 die Erstellung einer Studie zu den Gefährdungen, insbesondere für die IT-Sicherheit, in baden-württembergischen Unternehmen ausgeschrieben. Kernbestandteil der Studie stellt eine Online-Umfrage unter baden-württembergischen Unternehmen dar, mit deren Hilfe eine empirische Fall- und Schadensanalyse durchgeführt und die ergriffenen Präventions- und Sicherheitsmaßnahmen im Bereich IT-Sicherheit zur Abwehr von Ausspähungen, Know-how-Abflüssen und Datenmanipulationen erhoben werden sollen.

Die Ergebnisse der Studie sollen zudem in ein zielgruppengerechtes IT-Schutzkonzept für kleine und mittlere baden-württembergische Unternehmen münden. Dieses IT-Schutzkon-zept soll Handlungsempfehlungen für präventive Sicherheitsmaßnahmen enthalten und als Handreichung für Geschäftsführung und für IT-Verantwortliche aufbereitet werden. Zusätz-lich zu klaren Handlungsanweisungen sollen Checklisten zur Selbstüberprüfung sowie Ver-weise auf weiterführende Informationen und Dokumente integriert werden.

Mit der Studiendurchführung wurde das Konsortium aus der Goldmedia GmbH Strategy Consulting, Berlin (Goldmedia) und dem Institut für Internet-Sicherheit des Fachbereichs Informatik und Kommunikation der Westfälischen Hochschule, Gelsenkirchen (if(is)) beauf-tragt. Der Auftrag zur Studiendurchführung wurde am 27.06.2018 durch das Logistikzent-rum Baden-Württemberg erteilt.

kostenlos downloaden
Gefährdungen in baden-württembergischen Unternehmen - SiFo-Studie 2018_19 - Prof. Norbert Pohlmann
500x500