Prof. Dr. Norbert Pohlmann Home mobile
slider

Google – die zwei Seiten des mächtigen Internet-Konzerns - Prof. Dr. Norbert Pohlmann

Google – die zwei Seiten des mächtigen Internet-Konzerns

Google - die zwei Seiten des mächtigen Internet-Konzerns - Prof. Norbert Pohlmann-1-1-001

Prof. Norbert Pohlmann  (Institut für Internet-Sicherheit),

25.01.2011  

In dieser Studie geht es um die Strategien und Dienste von Google. Es wird dargestellt, wie sich Nutzer im Google-Umfeld zu verhalten haben, wenn sie ihre Privatsphäre schützen und ihr Recht auf informationelle Selbstbestimmung ausüben wollen. In Form eines kleinen Leitfadens
wird beschrieben, was für Risiken in diesem Umfeld lauern und wie man diese minimiert oder im Idealfall sogar eliminiert.
Die folgenden Ausführungen dieses Vorworts richten sich speziell an die Leser der ersten Version dieser Studie. Es soll kurz erläutert werden, welche Teile ergänzt bzw. überarbeitet wurden. Allen Erstlesern sei nahe gelegt, direkt mit der Einleitung zu beginnen. Für den eiligen Leser empfiehlt es sich, zumindest die Zusammenfassung zu lesen.
Bei der Betrachtung der Risiken, die eine Nutzung von Google‟s Angeboten mit sich bringen kann, wird die Datenschutz-Problematik näher erläutert. Dabei geht es darum, was Datenschutz eigentlich bedeutet und warum die informationelle Selbstbestimmung ein wichtiges Grundrecht ist. Weshalb sind also Eingriffe in die Privatsphäre und ausführliche Persönlichkeitsprofile auf Google-Servern überhaupt so problematisch? Dieser Frage wird in Kapitel 4.4.1 nachgegangen. Die angestellten Betrachtungen führen zur Problematik der dienstübergreifenden Verknüpfung von Daten, die in Kapitel 4.4.2 thematisiert wird. Kapitel 4.5.1 stellt die Möglichkeit vor, die genannten Datenschutz-Risiken mit entsprechenden Add-ons für den Webbrowser zu vermindern.
Im Rahmen der einzelnen Dienste und Produkte, die in Kapitel 4.2 detailliert untersucht werden, wurden Street View, Google TV und die Websuche aktualisiert bzw. erweitert. Ebenfalls geringfügig bearbeitet wurden Google Chrome und Google Earth. Außerdem wurde nun eine Reihe weiterer Dienste untersucht: Google Base, Blogger.com, Google Finanzen, Google Groups, Google Kalender, Knol, Orkut und Panoramio. Die Liste der Dienste wurde entsprechend ergänzt. In Kapitel 4.2.4 wird die Thematik Cloud Computing aufgegriffen und Google‟s Engagement in diesem Segment durchleuchtet. Dazu gehören die Projekte Chrome, Chrome OS, Gears und Native Client. Die Einleitung und das Kapitel „Fazit und Ausblick“ sind ebenfalls überarbeitet worden.



kostenlos downloaden
Google - die zwei Seiten des mächtigen Internet-Konzerns - Prof. Norbert Pohlmann-1-1-001
Google – die zwei Seiten des mächtigen Internet-Konzerns Prof. Dr. Norbert Pohlmann - Cyber-Sicherheitsexperten
500x500