SS 2013 – Gastprofessor an der Stanford University, Kalifornien, USA

text_image_23.img.620.high

Die Standford University ist weltweit eine der führenden Hochschulen und liegt mitten im Silicon Valley, wo die meisten wichtigen IT-Firmen, wie Apple, Google, Facebook, Cisco, usw., ansässig sind. Daher ist es der Ort in der Welt, an dem neue Ideen und Vorgehensweisen im Bereich der IT gelernt und entwickelt werden können. Von Ende Februar bis zum Juli 2013 war ich als Gastprofessor an der Stanford University, Kalifornien, USA, im Fachbereich „Computer Sciences“ der „School of Engineering“ tätig.

Ich habe an der Vorlesung meines Kollegen vor Ort, Prof. Steve Cooper, „Computers, Ethics, and Public Policy” mitgearbeitet. Außerdem habe ich mit Studierenden Projekte durchgeführt.

Ich habe in Stanford an verschiedensten regelmäßigen Meetings, wie Faculty Lunch, IT Security Lunch, IT Security Seminar, “Mobile“ Lunchs und Lunchs im Center for International Security and Cooperation (CISAC) teilgenommen.

In meiner Zeit habe ich an 7 Workshops, Konferenzen, Foren mit ca. 60 Vorträgen teilgenommen (RSA, Computer Forum, Cybersecurity Symposium, …).  In der Summe habe ich ca. 80 fachliche interessante Vorträge hören können (Dissertation Defenses, Vorlesungen, Gastreden, …). Außerdem hatte ich die Gelegenheit, an verschiedenen allgemeinen Vorträgen zu interessanten Themen teilzunehmen, z.B. „The Ethics of Wealth“, „Why Did the Holocaust Happen?“, …

Themen, die mich besonders interessiert haben, waren: 3D Printer, Optimierung von Cloud Computing, Smartphone Anwendungen, Smartphone Anwendungen, Content Centric-Networks (PARC) und die Wichtigkeit von Hardware.

In meiner Zeit im Silicon Valley habe ich insgesamt 23 Firmenbesuche durchgeführt. Einige Besuche bei großen Firmen, wie Google, Apple, Cisco, Symantec, Palo Alto Network, SAP, Infineon, Boeing, WilmerHale,  …
Besuche bei kleinen Firmen, wie Nok Nok Lab, STAMP, ParStream, Silver Tail Systems, …

Ich hatte die Gelegenheit, zwei Mal mit IT-Sicherheits- und Internet-Experten von PARC über Content Centric-Networks zu diskutieren, was möglicherweise ein wichtiger Teil der zukünftigen Internet-Architektur sein könnte.

 

Persönliche Einschätzung

Das Leben in Stanford und Palo Alto ist ein besonderes Erlebnis und eine echte Bereicherung.  Die Leute sind alle sehr smart. Der Himmel ist fast immer blau. Dass es immer sehr hell ist, hat eine positive Wirkung auf die Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft. Nachts kühlt es ab und sorgt für einen guten Schlaf. Der Campus in Stanford ist optimal und ansprechend. Sehr großzügig, super gepflegt, und es herrscht eine freundliche und offene Atmosphäre.

Diese Umgebung bringt sehr viele bekannt und wichtige Persönlichkeiten nach Stanford, was den Ort zu einem besonderen Platz von Austausch und Entwicklung von Ideen macht.

Ich habe in Stanford und im Silicon Valley die Gelegenheit gehabt, an einem außergewöhnlichen Ort neue Anregungen zu bekommen. Durch die andere Umgebung und die Entfernung zur eigentlichen Wirkungsstätte konnte ich viele neue Ideen entwickeln und ich hatte die Gelegenheit, über sehr vieles nachzudenken, z.B. welche Aspekte wichtig oder welche weniger von Bedeutung sind.

 

 

Fotos von meiner Zeit an der Stanford University, Silicon Valley, Kalifornien, USA,