Prof. Dr. Norbert Pohlmann Home mobile
slider

Quellen-TKÜ als Gefahr für die allgemeine IT-Sicherheit

Quellen-TKÜ als Gefahr für die allgemeine IT-Sicherheit Prof. Dr. Norbert Pohlmann - Cyber-Sicherheitsexperten

Quellen-TKÜ als Gefahr für die allgemeine IT-Sicherheit Pohlmann

371-Quellen-TKÜ-als-Gefahr-für-die-allgemeine-IT-Sicherheit-Prof.-Norbert-Pohlmann

N. Pohlmann, R. Riedel:
„Quellen-TKÜ als Gefahr für die allgemeine IT-Sicherheit“,
DRiZ – Deutsche Richterzeitung,
Verlag C.H. Beck,
2/2018

IT-Sicherheit geht uns alle an. Durch Sicher-heitslücken in IT-Systemen sind nicht nur Nut-zer gefährdet, die vergessen haben, die neueste Firewall herunterzuladen. Sicherheitslücken bie-ten flächendeckend Einfallstore, um auf eine riesige Anzahl von Endgeräten zuzugreifen und ermöglichen Kriminellen die Begehung schwerer Straftaten. Insbesondere im Bereich der Wirt-schaftsspionage entstehen dabei enorm hohe Schadenssummen. Der jährliche finanzielle Scha-den in diesem Bereich wird allein in Deutschland mit 50 bis 60 Milliarden Euro beziffert. Wie unaus-geglichen das Verhältnis zwischen dem aktuel-len Schutzniveau im Internet und den möglichen Angriffsflächen zugunsten der Hacker und Cyber-kriminellen ist, wurde zuletzt bei den Sicherheits-lücken „Spectre“ und „Meltdown“ deutlich. Um Straftaten und Wirtschaftsspionage wirksam zu verhindern, muss die IT-Sicherheit im Internet nachhaltig verbessert werden.Es ist daher grundsätzlich positiv zu bewerten, dass immer mehr Kommunikationsdaten verschlüs-selt werden. Durch die zunehmende Verwendung öffentlich zugänglicher Verschlüsselungssoftwarewerden die Schutzziele Vertraulichkeit, Integri-tät und Authentizität nachhaltig gestärkt und das Schutzniveau im Internet für alle Bürger und die gesamte Wirtschaft deutlich erhöht.

kostenlos downloaden
371-Quellen-TKÜ-als-Gefahr-für-die-allgemeine-IT-Sicherheit-Prof.-Norbert-Pohlmann
500x500