slider

Alexa, wie sicher bist du? – Intelligente Sprachsteuerung unter der Lupe - Prof. Dr. Norbert Pohlmann

Alexa, wie sicher bist du? – Intelligente Sprachsteuerung unter der Lupe

365-Alexa-wie-sicher-bist-du-–-Intelligente-Sprachsteuerung-unter-der-Lupe-Prof.-Norbert-Pohlmann

J.-H. Frintrop, N. Pohlmann,
„Alexa, wie sicher bist du? – Intelligente Sprachsteuerung unter der Lupe“,
IT-Sicherheit – Fachmagazin für Informationssicherheit und Compliance,
DATAKONTEXT-Fachverlag,
6/2017

Digitale Assistenten sind derzeit in aller Munde. Smart Home ist eine besonders zukunftsträchtige Branche. Vor allem Amazons Alexa, die seit Februar 2017 in Deutschland erhältlich ist, spielt hier eine besondere Rolle. Aber auch Google zieht seit August 2017 mit dem Google Home nach. Doch was ist Alexa eigentlich, was kann sie, wie funktioniert sie und wie sieht es mit der IT-Sicherheit und dem Datenschutz aus?

Alexa ist eigentlich der Alexa Voice Service (AVS), ein cloudbasierter Dienst von Amazon, der Sprachsteuerung für verbundene IT-Geräte zur Verfügung stellt. Er wird vor allem im Amazon Echo und Amazon Echo Dot verwendet, kann aber prinzipiell von jedem IT-Gerät mit Mikrofon, Lautsprecher
und Internetzugang benutzt werden. Als digitale Assistentin soll Alexa dem Nutzer im Alltag helfen. Dazu kann sie zum Beispiel Musik oder Hörbücher abspielen, Wecker oder Timer stellen und Aufgabenund Einkaufslisten sowie Kalender verwalten. Sie kann aber auch Fragen beantworten („Alexa, wie heißt die Hauptstadt von …?“), lokale Geschäfte und Restaurants
finden („Alexa, welche Bäckereien sind in der Nähe?“) oder Informationen zum Kinoprogramm in der Nähe ermitteln („Alexa, welche Filme laufen gerade?“). Da sie von Amazon ist, wird ein Amazon-Konto benötigt. Darüber kann sie zum Beispiel auf Amazon-Music und Audible zugreifen. Zudem kann über sie per Sprachsteuerung bei Amazon eingekauft werden.
Alexas Fähigkeiten lassen sich mit Anwendungen von Drittanbietern, sogenannten „Skills“ erweitern.

Es gibt unter anderem Skills für Wetterinformationen, Nachrichten, Spiele und Smart Home-Steuerung.
Skills können über die Alexa-App aktiviert werden und sind dann auf allen mit dem Nutzerkonto verknüpften Alexa-fähigen ITGeräten verfügbar. Die Alexa-App ist für iOS und Android im jeweiligen Store erhältlich und als Web-App unter alexa.amazon.de verfügbar. Über sie können die verknüpften Alexa-fähigen IT-Geräte und Skills konfiguriert und die Interaktionen mit Alexa nachverfolgt werden.



Weitere Informationen zum Thema “Alexa, wie sicher bist du? – Intelligente Sprachsteuerung unter der Lupe”:


Artikel: 
“Chancen und Risiken von Smart Home”

“Vertrauen – ein elementarer Aspekt der digitalen Zukunft”

Informationen über das Lehrbuch: „Cyber-Sicherheit“



kostenlos downloaden
365-Alexa-wie-sicher-bist-du-–-Intelligente-Sprachsteuerung-unter-der-Lupe-Prof.-Norbert-Pohlmann
Alexa, wie sicher bist du? – Intelligente Sprachsteuerung unter der Lupe Prof. Dr. Norbert Pohlmann - Cyber-Sicherheitsexperten