Prof. Dr. Norbert Pohlmann Home mobile
slider

Cyber-Sicherheitseigenschaften - Prof. Dr. Norbert Pohlmann

Cyber-Sicherheitseigenschaften

Cyber-Sicherheitseigenschaften – Glossar Cyber-Sicherheit – Prof. Norbert Pohlmann

Eine Cyber-Sicherheitseigenschaft ist ein Merkmal oder Attribut, das einem Cyber-Sicherheitsmechanismus oder einer Cyber-Sicherheitskompetente, zugeschrieben wird.

Im Folgenden werden ein paar Beispiele von Cyber-Sicherheitseigenschaften beschrieben:

  • Security-by-Design“ ist Cyber-Sicherheitseigenschaft von IT-Systemen.

  • Cyber-Sicherheitseigenschaften von Verschlüsselungsverfahren sind z.B. „Lawineneffekt“ und „sehr hohe Entropie im Schlüsseltext“.

  • Cyber-Sicherheitseigenschaft bei Mode of Operation von Blockverschlüsselung sind z.B. „Fehlerfortpflanzung“ und „Selbstsynchronisation“.

  • Bei Hashfunktionen sind z.B. „öffentliche bekannte“, „kontrahierenden“ und „kollisionsresistent“ Einwegfunktion wichtige Cyber-Sicherheitseigenschaft für deren Sicherheit.

  • Cyber-Sicherheitseigenschaften einer Blockchain-Technologie sind z.B. „fälschungssicher/unveränderlich“, „verteilte/redundante Datenstrukturen“, „Transaktionen in der Zeitfolge protokolliert nachvollziehbar, unveränderlich“ und „ohne zentrale Instanz“.



Weitere Informationen zum Begriff “Cyber-Sicherheitseigenschaften”:


Vorlesungen: „Lehrbuch Cyber-Sicherheit“

Informationen über das Lehrbuch: „Cyber-Sicherheit“

Glossar Cyber-Sicherheit: Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)

Zurück zur Übersicht
Cyber-Sicherheitseigenschaften – Glossar Cyber-Sicherheit – Prof. Norbert Pohlmann
Cyber-Sicherheitseigenschaften Prof. Dr. Norbert Pohlmann - Cyber-Sicherheitsexperten
500x500