slider

Pareto-Prinzip der Cyber-Sicherheit - Prof. Dr. Norbert Pohlmann

Pareto-Prinzip der Cyber-Sicherheit

Pareto-Prinzip der Cyber-Sicherheit – Glossar Cyber-Sicherheit – Prof. Norbert Pohlmann

Das Pareto-Prinzip oder 80-zu-20-Regel der Cyber-Sicherheit definiert das Verhältnis zwischen dem Aufwand für Cyber-Sicherheitsmaßnahmen und der Reduzierung von Schäden.

20 % der richtigen Cyber-Sicherheitsmechanismen richtig eingesetzt liefern 80 % der Reduzierung der Risiken.

Das bedeutet, dass mit dem Einsatz der richtigen Cyber-Sicherheitsmaßnahmen mit einem relativ geringen Investitionsaufwand (20%) ein angemessener Schutz für IT-Systeme (80%) hergestellt werden kann.


Weitere Informationen zum Begriff “Pareto-Prinzip der Cyber-Sicherheit”:


Vorlesung: „Sichtweisen auf die Cyber-Sicherheit“

Vortrag: Pareto-Prinzip (80:20 Regel) in der IT Sicherheit

Informationen über das Lehrbuch: „Cyber-Sicherheit“

Glossar Cyber-Sicherheit: Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)

Zurück zur Übersicht
Pareto-Prinzip der Cyber-Sicherheit – Glossar Cyber-Sicherheit – Prof. Norbert Pohlmann
Pareto-Prinzip der Cyber-Sicherheit Prof. Dr. Norbert Pohlmann - Cyber-Sicherheitsexperten