Prof. Dr. Norbert Pohlmann Home mobile
slider

Cyber-Sicherheitsgefahr - Prof. Dr. Norbert Pohlmann

Cyber-Sicherheitsgefahr

Gefahren – Glossar Cyber-Sicherheit – Prof. Norbert Pohlmann

Eine Cyber-Sicherheitsgefahr ist eine Situation oder ein Sachverhalt, der zu einer negativen Auswirkung führen kann. Diese negative Auswirkung einer Cyber-Sicherheitsgefährdung trifft in der Regel die Werte eines Unternehmens, einer Organisation oder einer Person.

Beispiele von Cyber-Sicherheitsgefahren durch Angreifer sind:

  • DDoS-Angriffe auf die Verfügbarkeit
  • Schadfunktionen der Malware auf IT-Systemen
  • Ausnutzung von manipulierbaren Webservern
  • stehlen, einsehen, … von Mobile Geräten (Notebooks, Smartphones, …)
  • Ausnutzung von schlechten Passwörtern
  • Schwachstellen in Software

Beispiele von Cyber-Sicherheitsgefahren durch das Unternehmen oder die Mitarbeiter:

  • Nicht verschlüsselte Werte (Daten) während der Übertragung oder Speicherung
  • Ohne passende Firewall-Lösung ans Internet angeschlossen
  • Betreiben von unsicheren Webservern
  • verlieren von Mobile Geräten (Notebooks, Smartphones, …)
  • Inkompetenz von Nutzern
  • Verwendung von schlechten Passwörtern
  • Schlecht konfigurierte IT- und IT-Sicherheitssysteme



Weitere Informationen zum Begriff “Cyber-Sicherheitsgefahr”:


Vorlesungen: „Lehrbuch Cyber-Sicherheit“

Informationen über das Lehrbuch: „Cyber-Sicherheit“

Glossar Cyber-Sicherheit: Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)

Zurück zur Übersicht
Gefahren – Glossar Cyber-Sicherheit – Prof. Norbert Pohlmann
Cyber-Sicherheitsgefahr Prof. Dr. Norbert Pohlmann - Cyber-Sicherheitsexperten
500x500